News

Die Electro-Szene trifft sich beim Amsterdam Dance Event 2018

Der Oktober steht so gut wie vor der Tür, das heißt die Festivalsaison ist vorbei – jedenfalls fast! Denn alljährlich findet im zehnten Monat das Amsterdam Dance Event (kurz: ADE) statt. Es ist das größte internationale Club-Festival der Welt und zugleich einer der wichtigsten Konferenzen für elektronische Musik. Zum 23. Mal wird die holländische Hauptstadt zum Mittelpunkt der Dance Music für ganze 5 Tage. Das Amsterdam Dance Event 2018 startet am 17. Oktober und endet am 21. Oktober.

Programm in der ganzen Stadt

Das ADE ist kein zentrales Event, sondern findet in verschiedenen Locations, welche in ganz Amsterdam verstreut sind, statt. Über 160 Locations sind für das ADE 2018 gelistet. Tagsüber stehen vor allem die Konferenzen, Workshops, Vorträge und Business-Events im Vordergrund. Das heißt tausende Akteure aus der ganzen Welt treffen sich bzw. nehmen an diversen Veranstaltungen teil, um ihre Ideen miteinander zu teilen und ihr Netzwerk auszubauen – darum geht es nämlich auch beim ADE: Networking. Themen wie Trends in der Musikszene, Technologie-Innovationen, Nachhaltigkeit, Marken etc. können diskutiert bzw. präsentiert werden. Das ADE ist somit auch eine Plattform für Enthusiasten der elektronischen Musik.

Knapp 400.000 Besucher pilgern in die quirlige Krachten-Metropole, um über 2.500 Künstler und 550 Referenten/Redner zu sehen. Vor allem die DJs und Live-Acts lassen es ordentlich in den Nächten krachen. Clubs wie Closure, Shelter, Paradiso oder Melkweg werden zu Spielstätten und Begegnungsorten internationaler Musik-Künstler.

Bild by Vincent van den Boogaard

Partys nonstop beim ADE 2018

Vom Top-Acts (“Superstar”) bis Nachwuchs-Künstler könnt ihr alles sehen beim Amsterdam Dance Event 2018. Alle Acts zu sehen ist quasi unmöglich, denn es sind wie bereits erwähnt über 2.500 (wer’s dennoch schafft, Hut ab). Die Bandbreite der elektronischen Musik ist wie ihr wisst sehr groß und vielfältig und so deckt auch das ADE zahlreiche Facetten ab: House, Deep House, Techno, Goa, Trance, EDM und vieles mehr.

Einen Auszug des Line-Ups findet ihr hier. Das komplette Programm wird bis Ende September auf der Website des ADE zu finden sein. Um nur mal einige Namen zu nennen:

  • Martin Garrix
  • Agents Of Time
  • Bonobo
  • Maceo Plex
  • Maya Jane Coles
  • Detroit Swindle
  • Gui Boratta
  • John Talabot
  • Laurent Garnier
  • Jeff Mills
  • DJ Rush
  • Charlotte de Witte
  • Claptone
  • Modeselektor
  • Ricardo Villalobos
  • Paul Kalkbrenner
  • Miss Kittin
  • Axwell /\ Ingrosso
  • Âme
  • Henrik Schwarz
  • Tiga
  • Fedde Le Grand
  • Marcel Dettmann
  • Sven Väth
  • Kenny Dope
  • 808 State
  • Bassjackers
  • Seth Troxler
  • Honey Dijon
  • Motor City Drum Ensemble
  • Meute
  • Richie Hawtin
  • Nina Kraviz
  • Stimming
  • David Guetta
  • Ben Klock
  • Hardwell
  • und und und

Bild by Mark Richter

Alles, was Rang und Namen hat, kommt zum Amsterdam Dance Event. Aber auch viele Newcomer werden dort entdeckt und dem Publikum vorgestellt. Tickets gibt es hier, ihr könnt zwischen Konferenzen-Pässen und Festival-Tickets wählen. Falls ihr schon ein spezielles Event auf dem Zettel habt, könnt es es ganz easy dort auswählen und eure Tickets kaufen. Zum Beispiel kostet die Watergate X Club Feierei Sause mit Adana Twins, Anja Schneider, La Fleur u.v.m. 27,25 €.

In den letzten Jahren konnten alle Daheimgebliebenen einige Sets als Live-Stream bzw. Video on demand auf der ADE Website mitverfolgen, ich hoffe dieses Jahr wird es das auch wieder geben. In diesem Sinne: Frohes Networken und Tanzes!

Titelbild by Vincent van den Boogaard

You Might Also Like...

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen