News

Mitten in Hamburger Hafen-Atmosphäre steigt das MS Dockville 2018

2007 – das Jahr der ersten Ausgabe des Dockville Festivals. 11 Jahre später dürfen die Organisatoren auf viele erfolgreiche und schöne Momente in einer doch schon recht langen Festivalhistorie zurückblicken. 2018 – das Jahr der zwölften Edition des Hamburger Festivals. Für alle Interessierten ist das Wochenende vom 17.-19.08. fett im Kalender zu markieren (falls ihr es nicht eh schon getan habt).

Urbane Hafenindustrie beim Dockville 2018

Ein Festival mitten in der Stadt aufzuziehen ist eine Herausforderung. Gerade in Bezug auf Lärmschutz und die Wahl einer geeigneten Location gilt es ein feines Händchen zu beweisen. Das haben die Leute vom Dockville allemal geschafft und bringen über 130 Bands und DJs verschiedenster Genres auf die Elbinsel nach Hamburg-Wilhelmsburg. Der Ort des Geschehens könnte für die Elbmetropole nicht passender sein: Zwischen Speichern, Hafenanlagen und Deichen tummeln sich die rund 25.000 Besucher auf einem liebevoll und künstlerisch gestalteten Gelände. Mehrere Künstler aus verschiedenen Ländern schaffen gemeinsam eine Kunstlandschaft in einem mehrwöchigen Lebens- und Arbeitsprozess, was unter dem Projekt “ARTVILLE” läuft. Das ist neben der Musik eine weitere Säule des Konzepts vom Dockville Festival. Vorträge, Performances und Poetry Slams, aber auch Workshops für Kinder (getragen vom LÜTTVILLE e.V.) sind weitere Elemente der Konzeption.

Pablo Heimplatz

Bild by Pablo Heimplatz

Internationale Acts und aufstrebende Newcomer

Über einseitige musikalische Beschallung darf man sich beim Dockville 2018 keinesfalls beschweren. Das Line-Up ist breit aufgestellt und bietet den Besuchern eine Auswahl aus Genres wie House, Pop, Singer/Songwriter, Indie-Rock und vieles mehr. Einen Auszug aus dem Repertoire seht ihr hier:

ALT-J, BONOBO, NICK MURPHY (FKA CHET FAKER), OLLI SCHULZ, FIRST AID KIT, CIGARETTES AFTER SEX, RHYE, THE BLAZE, PRINCESS NOKIA, TRETTMANN, NIMO, FABER, HONNE, FINK, ZHU, WELSHLY ARMS, OSCAR AND THE WOLF, ALICE MERTON, EVERYTHING EVERYTHING, DENNIS LLOYD, FIL BO RIVA, LEONIDEN, EROBIQUE, BØRNS, SUPERORGANISM, SWISS & DIE ANDERN, CAMELPHAT, SEVDALIZA, JOB JOBSE, MARIBOU STATE, CHRISTIAN LÖFFLER (live), GEORGE FITZGERALD (live), CHEFBOSS, DRUNKEN MASTERS, WAVING THE GUNS, MOGLI, YELLOW DAYS, HINDS, MAVI PHOENIX, GOLDROGER, LEYYA, BATHS, ROSS FROM FRIENDS (live), DR. RUBINSTEIN, DAVID DORAD, QUERBEAT, GRANADA, NILÜFER YANYA, YUNGBLUD, THE SOFT MOON, SAM FENDER, MAHALIA, ISLAND, LION SPHERE, OTZEKI, PHLAKE, BEARCUBS, DAS PARADIES, BALTRA, PROJECT PABLO, DENGUE DENGUE DENGUE, SESSION VICTIM (live), MARTHA VAN STRAATEN, RSS DISCO, MIMI LOVE, TECHNO FRÜHSTÜCK, PAULI POCKET, SWEELY (live), HIDDEN SPHERES, AB SYNDROM, KELVYN COLT, BHZ, JOEY BARGELD, CARAMELO, ANTIFUCHS, ASADJOHN, JOYCE MUNIZ, NINZE & OKAXY (live), THE COOL QUEST, BELLAIRE, IL CIVETTO, DJ PYTHON, LEIBNIZ, NEELE, PÉPE, LEHULT SHOWCASE [DJ ASSAM, EPIKUR, JOHAN KASETA, LIEM, LUCKY CHARMZ], KOLLEKTIV FISCHMARKT, TISKO, MIS-SHAPES, DEPRI DISKO, KING KONG KICKS, 1MANDISCO, SALWA BENZ, ELVIS PRESSPLAY u.v.m.

Bild by Maximilian König

Zu den aufstrebenden Bands zählen auch Leoniden, wobei die Jungs nun mittlerweile schon einige  Jahre Festivalerfahrung auf dem Buckel haben. Dieses Jahr gehen sie aber richtig steil und sind auf vielen Festivals im deutschsprachigen Raum zu sehen wie beispielsweise Rocco del Schlacko, Artlake Festival, Green Juice Festival oder Zürich Open Air. Die Kieler Band veröffentlichte im Jahr 2017 ihr erstes Studioalbum mit dem Namen “Leoniden” über das eigene Label. Mit ihrer Mischung aus Punk, Grunge, Soul und Funk legen sie nun auch auf dem zweiten Album “Again” nach, welches am 26.10. erscheinen wird.

Falls ihr Lust bekommen habt nach Hamburg zu fahren und beim Dockville 2018 dabei zu sein, könnt ihr euch Tickets für ca. 114 € unter msdockville.de/tickets sichern. Als kleinen Appetizer bekommt ihr zum Abschluss das Aftermovie vom Dockville 2017 auf die Augen und Ohren:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Titelbild by Hinrich Carstensen

You Might Also Like...

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen